Ganzheitliches Wohlergehen, Qigong, Energiearbeit, Ganzheitliche Gesundheitsberatung
Ganzheitliches Wohlergehen, Qigong, Energiearbeit, Ganzheitliche Gesundheitsberatung

Was ist Qi

 

 

Qi bezeichnet laut traditioneller chinesischer Vorstellung alle Formen der Existenz.Seit der Han Dynastie werden hierfür die Schriftzeichen, die auch Dampf, der von kochemdem Reis aufsteigt, bedeuten, geschrieben. Dies versinnbildlicht grob gesagt das Lebensfeuer und seine direkten Folgen, die daraus entstehen. Es ist mindestens seit 3500 Jahren Teil der chinesischen Kultur. Durch seine Agregatzustände schafft es alle materiellen und geistigen Zustände, die existieren.  Es beschreibt durchaus auch Energie im westlichen Sinn. Es gibt aber mehrere Formen davon, wobei  Zhen Qi das Meridian Qi ist, dass im Körper durch die Meridiane und Dantien fließt. Das Yuan Qi ist das vorgeburtliche Qi, dass wir von unseren Eltern in die Wiege gelegt bekommen im Sinne der angeborenen Konstitution und Veranlagungen. Versiegt es, sterben wir. Dieses Yuan Qi gilt es deswegen durch einen ausgeglichenen Lebenswandel zu pflegen.

Desweiteren gibt es noch das Qi, das durch Nahrung und Atmung aufgenommen wird. Dies wird als erworbenes  Qi bezeichnet. Qi ist dabei fähig abgegeben und aufgenommen werden zu können. seine Aggregatszustände zu verändern  und sich wie Wasser, Eis oder Dampf anzufühlen, zu stagnieren oder frei zu fließen laut traditioneller Überlieferung, was gleichzeitig auch die Bandbreite der möglichen Empfindungen beim Üben beschreibt.

 

In der inneren Alchemie Nei Dan Gong wird noch zwischen einzelnen Frequenz Ebenen das Jing Qi und Shen unterschieden. Dies alles zu erklären würde hier aber den Rahmen sprengen. 

 

Was ist blockiertes Qi?

 

Im vollkommenem Gesundheitszustand fließt Qi gleichmäßig durch den ganzen Körper. Einerseits können Fehlhaltungen und Verspannungen den Blutfluss behindern und laut traditioneller Sichtweise  damit auch den freien Fluss des Qi. Andererseits lösen mentale Spannungen, die wir erzeugen, weil wir uns geistig zu sehr verengen, indem wir ein Gefühl zu stark wegschieben, Blockierungen aus. Ebenso haben aber auch unsere physische Gesundheit und physische Verletzungen Auswirkungen auf unseren Qi Fluss.

Nach traditioneller Auffassung dient Qigong dem Lösen dieser Blockierungen. Als solches ist Qigong kein direkter Bestandteil der chinesischen Medizin. Aufgrund des exakt  gleichen Umfeldes seit der Entstehung (siehe Fangshi) ist Qigong aber in seinen Praktiken eng mit ihr verwandt. Gleichzeitig ist die traditionelle Medizin teil der Yangsheng Lebenspflege Philosophie des Qigong.

Es bleibt der Einzelperson überlassen Qi als ein antikes  psychosomatisches System zu sehen oder davon auszugehen, dass die derzeitige Naturwissenschaft mit den derzeitigen Möglichkeiten Qi noch nicht messen und direkt feststellen kann.  Für das Ausüben des Qigong ist dies nicht relevant. Man muss nicht an dieses Erklärungsmodell glauben, um Qigong auszüben und ich verlange es auch von niemandem.

 

Dieses Erklärungsmodell sollte  nicht so verbissen verfolgt werden, dass auf medizinische Behandlungen verzichtet wird. Dies kann schwerwiegende Folgen haben!

 

 

Dieses Erklärungsmodell gehört jedoch unweigerlich zu authentischem Qigong dazu. Wird darauf gänzlich verzichtet, verliert das Qigong ein elementares Wesensmerkmal. In meinen Augen kann so kein Qigong vermittelt werden! 

 

 

Ganzheitliches Wohlergehen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

 

07531-23389

 

oder per E-Mail  unter :

 

Martin-Pruem@t-online.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ganzheitliches Wohlergehen Powered by 1&1 IONOS